33 Jahre und kein bisschen leise:

Franz Schindler dirigiert sein letztes Muttertagskonzert bei den „Grünen Jägern“

Das letzte Jahreskonzert, ein letztes Finale und die letzte Zugabe- ein bisschen Wehmut wird sicher dabei sein, wenn Franz Schindler am 13. Mai in Neusatz das Muttertagskonzert der Trachtenkapelle „Grüne Jäger“ dirigiert. Schindler ist 66 Jahre jung und seit 33 Jahren als Dirigent bei den Grünen Jägern, „die Hälfte meines Lebens“, so Schindler. Die Chemie zwischen ihm und seinen Musikern stimmt, das kann man bei jedem Auftritt sehen; Schindler dirigiert mit vollem Körpereinsatz, ein paar Schritte vor und zurück, ein energischer Sprung in die Luft, eine intensive Armbewegung und das  Orchester folgt.

Franz Schindler hat die Grünen Jäger geprägt und viele der Musiker kennen gar keinen anderen Dirigenten. Als musikalischer Leiter ist Schindler neben dem Dirigieren auch für die inhaltliche Planung der Konzerte zuständig. Da habe er einige neue Formate erfunden wie die Serenade an der Trockenmauer oder auch Musicals. Auch hat Schindler wieder Saxophone aufgenommen als auch Oboe und Waldhörner für das Orchester ausbilden lassen, die jedem Blasorchester eine Klangverfeinerung bringen. Aber die Grünen Jäger sind eben noch viel mehr, was man auch an dem Programm für das kommende Muttertagskonzert sehen kann. „Die Jugendkapelle „Little Green Hunters“ eröffnet das Konzert“, erklärt Schindler, und die große Kapelle spiele dann zwar zunächst traditionelle Stücke wie Polka, Marsch, Walzer und Klassik aber nach der Pause gehe es modern weiter, beispielsweise mit einem tollen Solo für Vibraphon – A Tribute to Lionel – von André Waignein, der damit dem ersten Meister des Jazz-Vibraphons ein Denkmal gesetzt hat. Manuel Bäuerle darf hier sein Können unter Beweis stellen. Eine moderne Kapelle, Ausnahmetalente unter den Musikern, erfolgreiche Jugendarbeit, es ist so einiges, was Franz Schindler erreicht hat, seit er vor 33 Jahren nach Neusatz kam. „Ich habe drei musikalische Wohnzimmer hier“, sagt er von sich selber, das seien neben dem Probenraum die Schlossberghalle und natürlich die Kirche, in der man so viele Gegebenheiten begleitend gespielt habe.

„Franz wird eine große Lücke hinterlassen“, ist sich Kristina Hertlein, die Dirigentin der „Little Green Hunters“, dann auch sicher. Er habe die jungen Musiker sehr geprägt, Teamarbeit und das soziale Miteinander seien ihm sehr wichtig.  „Es waren abwechslungsreiche, kurzweilige Jahre“, sind sich die Dirigentin und der Dirigent einig, geprägt durch gegenseitige Wertschätzung, ohne die so eine Partnerschaft nicht möglich sei. Die Suche nach seinem Nachfolger habe bereits begonnen, so Schindler und die Musiker seien dabei, einen „Wunschkatalog“ zusammenzustellen, weil der Wechsel auch der richtige Moment für Neuerungen und Änderungen sei.

Und wenn auch Franz Schindler nicht wehmütig sein möchte, wird sein letztes Muttertagskonzert doch etwas ganz Besonderes sein; für ihn, für seine Kapelle und auch für die Neusatzer.

Info:

„Musik erklingt; 33 Jahre mit Franz Schindler; Muttertagskonzert der Grünen Jäger,

13.05.2023 um 19.30 Uhr in der Schloßberghalle, Einlass ist ab 18.45 Uhr.

 

Text und Bild: Patricia Klatt (www.pfas-dilemma.info)

Bildaufnahme vom 30.04.2023 beim Maibaumstellen in der Orstmitte von Neusatz

Bei allen MusikerInnen erhältlich …..Konzertkarten für das Jahreskonzert

Gerne nehmen wir auch Bestellungen von Eintrittskarten über nachfolgende E-Mail-Adresse entgegen – die Sitzplätze sind ohne Nummerierung und stellen keine Anspruch auf einen speziellen Sitzplatz dar:

konzert2023gruenejaeger[at]web.de

Ihre Karte wird an der Abendkasse hinterlegt und kann dort bezahlt werden. Bei Bestellung bitte den Hinweis “Konzertkarte” und/oder “Premium Konzertkarte” mit der jeweiligen Anzahl nicht vergessen!

Damit Sie in der Pause nicht mit Bargeld hantieren müssen unsere Premiumkarte: gegen Vorzeigen erhalten Sie 1 Snack sowie ein Getränk im Handumdrehen!

Pures Glück – die “Grünen Jäger” sind zurück

Die MusikerInnen der “Grünen Jäger” freuen sich sehr, dass nach einer zweimaligen Unterbrechnung unsere Tradition des Jahreskonzertes am Vorabend zum Muttertag wieder aufgenommen werden kann.

Karten im Vorverkauf unter konzertkartengruenejaeger@web.de zum Hinterlegen an der Abendkasse.

Auch wenn viele Einschränkungen der Pandemie mittlerweile aufgehoben sind, befinden wir uns immer noch nicht in der endemischen Phase und freuen uns, wenn Sie als Besucher des Konzertes die Grundregeln einer Pandemie beachten. Herzlichen Dank dafür im voraus.

Den Konzertabend

mit Rücksicht und Vorsicht

MITEINANDER

genießen!

Siw wollen sich vorher noch testen lassen? An der Bushaltestelle am Dorfplatz können Sie sich ganz bequem und unmittelbar vor dem Konzert noch testen lassen – keine 3 Minuten Fußweg von und zur Schloßberghalle. Die Teststation ist bis 19.00 Uhr geöffnet!

FROHE OSTERN wünscht Ihnen die Trachtenkapelle “Grüne Jäger” Musikverein Neusatz e.V.

Wir wünschen Ihnen allen ein Frohes Osterfest und eine friedvolle Zeit in diesen so aufwühlenden Zeiten! #peacenotwar

Gerne laden wir Sie bereits jetzt zu unserem Jahreskonzert im Mai ein. Die Tradition, am Vorabend des Muttertags zu konzertieren, greifen wir nach einer 2-jährigen Unterbrechnung gerne wieder auf! Genießen Sie einen Abend bei Blasmusik und erleben Sie die Uraufführung unserer Auftragskomposition, die Mario Bürki bereits 2020 komponierte und – Covid19 geschuldet – erst jetzt “das Licht der Welt erblicken” darf.

Jahreskonzert – Absage

Liebe LeserInnen,

sehr geehrtes Publikum,

ein Novum in unserer Vereinsgeschichte war die kürzliche, virtuelle Vorstandsitzung via SKYPE.

Wichtigster Tagesordnungspunkt war das geplante Jahreskonzert am Vorabend zum Muttertag, welches der allgemeinen Situatiuon geschuldet abgesagt werden muß.

Auch ein Alternativtermin lässt sich derzeit weder  im weiteren Verlauf des Jahres terminieren  noch mit unserem Terminkalender in Einklang bringen: unberührt davon – nach jetzigem Stand – bleibt unser Kirchenkonzert Ende Oktober, welches wir als Benefiz für die dringend notwendige Sanierung der St.Karl-Borromäus-Kirche in Neusatz planen.

Zu gegebener Zeit erfahren Sie darüber weitere Details.

Bis dahin: Bleiben Sie uns gewogen und vorallem gesund!

Presseberichte über das Jahrekonzert am 07.05.2016

ABB Acher- und Bühler Bote: Musikalische Grüße zum Muttertag

BT Badisches Tagblatt: Auftakt in Brauchstumsmanier

Das Programm des Jahreskonzertes – Programmflyer

einige wenige Eindrücke vom “Drumherum”

Konzert2016_3 Danke an unser Deko-Team!
Konzert2016_9 Herzlichen Dank unseren Gästen für die großzügigen Spenden !
Konzert2016_4 unser vereinsinternes Catering !

Kompliment an unser Küchen-Team !