Aktuell

  • Eintrittskarten bei allen MusikerInnen erhältlich!

                   

                 

     

    Herzliche Einladung zu unserem Jahreskonzert unter der Leitung von Bianca Seifermann! Traditionell am Vorabend zum Muttertag laden wir zu einem stimmungsvollen Konzert in die Schlossberghalle ein.

    Und eines können wir versprechen: Auch dieses Jahr wird es wieder ein ganz besonderes Erlebnis werden! Unsere Dirigentin hat ein buntes Feuerwerk der Blasmusik zusammen-gestellt – ein Funke genügt, um es zu zünden!

    Die turbulente Reise „In 80 Tagen um die Welt“ vertonte Otto Schwarz in einem filmmusik-ähnlichen Stil als spannendes Blasorchesterwerk – die passenden Bilder entstehen von ganz alleine im Kopf des Zuhörers. Gänsehautmomente sind garantiert beim sinfonischen Stück Ross Roy und der legendären Filmmusik „At Worlds End“ aus Fluch der Karibik mit Kettengerassel, Kampfgetöse aber auch einfühlsamen Liebespassagen.

    Blasmusikinstrument des Jahres ist die Tuba. Tiefenentspannt sorgt sie im Orchester für satten, dunklen Sound. Im Solostück „Farmers Tuba“ hört man, was noch alles in diesem wunderbaren Instrument steckt. Mit unserem Schlussstück „Elvis – The King“ huldigen wir dem King of Rock’n Roll mit einem erfrischenden Medley zum mitgrooven.

    Die Musiker und Musikerinnen der „Grünen Jäger“ mit ihrer Dirigentin Bianca Seifermann legen sich seit Wochen bei intensiven Proben mächtig ins Zeug. Gemeinsam mit der Jugendkapelle „The Little Green Hunters“ mit Dirigentin Kristina Hertlein freuen wir uns auf euren Besuch in der abwechslungsreich dekorierten Schlossberghalle.

  • DKMS – Registrierung – herzliche Einladung!!

    Spender werden – Infos hier

    Wer sich als Spender registrieren lässt, hilft möglicherweise unserem langjährigen Verbandsdirigenten; allerdings wird nur 1 von 100 registrierten Spendern tatsächlich durch einen Match zum Lebensretter! Je mehr, desto besser ist also die Erkenntnis.

    Entsprechend kann Ihre Registrierung auch anderen Blutkrebspatienten helfen!

    Mund auf, Stäbchen rein – so einfach ist das Registrieren; wer denn an diesem Termin keine Zeit hat, kann das auch ganz bequem von zuhause aus machen! Bestellung eines Registrierungssets – klicke hier.

    Seien Sie dabei!

  • der neue Termin steht! HERZLICHE EINLADUNG zum Benefizkonzert zugungsten der Kirchensaniereung!

    Im stimmungsvollen Ambiente unserer Pfarrkirche im Jugendstil, die durch die derzeitig laufende Sanierung peau a peau wieder neu in altem Glanz erstrahlt, wollen wir eine besondere musikalische Atmosphäre in dieses national bedeutenden Kulturdenkmal zaubern.
    Die „Morgenstimmung aus der Peer Gynt Suite” spiegelt mit perligen Flötenläufen einen erfrischenden Bach im Morgengrauen wider. Einen musikalischen Bilderbogen mit Szenen aus dem Schwarzwald spannt „Silva Nigra” mittels Variationen von Volksliedern, spannenden Naturgeräuschen und gregorianischen Chorälen.

    Sebastian Schindler (Profimusiker beim Symphonieorchester Bern und Sohn unseres Dirigenten) wird als ein Highlight das Hornkonzert Es-Dur von Mozart als Solist mit unvergesslichem Tonvolumen und Timbre vortragen. Gänsehautmomente sind bei diesem Konzert in ausreichender
    Zahl garantiert.
    Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden zur Unterstützung der Kirchenrenovation sind umso herzlicher willkommen!

    Da die Kirchenbänke noch ausgelagert sind, sitzen Sie bequem auf Stühlen!

    Verabschiedung unseres Dirigenten Franz Schindler

    Im Anschluss an das Konzert erfolgt nach kurzer Umbaupause die offizielle Verabschiedung unseres Franz. Nach 33 gemeinsamen Jahren geht eine erfolgreiche Ära zu Ende. Dieser sicher emotionale Moment soll im Zeichen des Dankes und der Wertschätzung für das Lebenswerk unseres Dirigenten in Neusatz stehen.

  • PROSIT NEUJAHR !

    Unsere diesjährige Grußkarte, welche wir an Silvester allen passiven Mitgliedern in Neusatz an den Haustüren überreichten – mit einem musikalischen Ständchen versteht sich!

  • wir begleiteten traditionell den Gottesdienst am Stephanustag, 25.12.2023

    In der bestuhlten Kirche gruppierten sich die zahlreichen Kirchenbesucher rund um den Altar, da der eigentliche immer noch eingerüstet ist. Ein ganz besonderes Ambiente war damit gegeben.Pfr. Dr. Hildenbrandt – früher im ehemealigen Dominikannerinnen-Kloster in Neusatzeck tätig – reiste trotz seines hohen Alters extra von Zell a.H. an und zelebrierte den Gottesdienst. DANKE!