gelungene Wiederaufnahme der Proben!

Bedingt durch unsere politische Bildungsfahrt nach Berlin war unsere letzte Probe tatsächlich bereits am 27. Februar.

Knapp 120 Tage verhinderte der Mitte März notwendig gewordene Corona-Lockdown nun unsere Probentätigkeit.

Vergangenen Donnerstag war es nun so weit; mit eigenem Hygienekonzept, Erfüllung von Dokumentationspflichten und der elementaren Genehmigung durch die Stadtverwaltung konnte in der Schloßberghalle wetterunabhängig die erste Probe abgehalten werden. Der derzeit vorgeschriebene Abstand von 2,5 m lässt sich in unserem angestammten Probenraum nicht darstellen.

2 Musikerinnen visualisierten als eine der Vorbereitungsmaßnahmen die wesentlichen Hygienevorschriften in einem Videoclip, welcher den MuskerInnen vorab via social media die richtigen Verhaltensweisen darlegte!

Erfreulich war die Anzahl der Musiker, die sich offensichtlich danach gesehnt haben, wieder die musikalische Gemeinschaft der “Grünen Jäger” erleben zu können. Nur wenige Stühle blieben unbesetzt, einige Musiker nahmen Abstand von der Probe und nahmen damit Gebrauch von der Empfehlung, dass der Probenbesuch auf Basis der eigenen Risikoabschätzung erfolgen solle.

Unser Dirigent beschränkte sich auf das Standardrepertoire, so dass ein Austeilen von Noten unterbleiben konnte.

Unser Musikervorstand Helmut Krampfert organisierte noch ein paar Getränke, so dass nach der Probe – unter strikter Einhaltung der Abstände – , sich mehrere Gesprächskreise bildeten, die im Freien neben der Schloßberghalle den lauen Sommerabend zu einem Gedankenaustausch nutzten.

Sofern uns die Schloßberghalle zur Verfügung stehen kann, sind ab jetzt regelmässige Proben geplant. Dies ist absehbar bis zum Ende der Schulsommerferien.

dringliche Empfehlung unseres Verbandes – eventueller Probenstart

Wir sehnen den Tag herbei, unsere Proben sowie unsere Jugendausblidung wieder aufnehmen zu dürfen,  in gemütlicher Runde beisammen zu sitzen und unser Vereinsleben wieder hochfahren zu dürfen!

Der genaue Termin ist derzeit noch nicht absehbar. Die kürzlich ausgesprochene Empfehlung unseres Verbandes, des Bundes Deutscher Blasmusikverbände, lässt zumindest einen Hoffnungsschimer am Horizont erkennen: die dringliche Empfehlung, alle Aktivitäten eingestellt zu lassen gilt vorest bis 17.05. Details: BDB_20200420

Unser erste Probe könnte entsprechend am Donnerstag, 28.05.2020  – eventuell – stattfinden.

Hoffen wir das beste!

Es ist ernst – nehmen Sie es ernst!

In der gestrigen Fernsehansprache der Bundeskanzlerin konnten wir diese Worte vernehmen:  gemäß der aktuellen Entwicklung mit CORONA COVID-19  haben wir folgende Maßnahmen ergriffen:

  • Aussetzen der Proben und sonstige Veranstaltungen, Treffen und Zusammenkünften  bis mindestens 22.04.2020
  • Aussetzen der Jugendausbildung bis auf weiteres
  • Überlegungen zum Jahreskonzert: auf unbestimmte Zeit verschieben?

COVID-19 – Risikobeurteilung

Die in unserer Region dynamische Entwicklung bei den Fallzahlen von infizierten Personen hat uns bewogen, vorerst unsere Proben einzustellen, denn gemäß den Empfehlungen sollen u.a.

  • Personen 1 – 2 m Abstand halten
  • Vereine gemeinschaftliche Treffen und Veranstaltungen absagen

Wir fahren dabei auf Sicht und entscheiden von Woche zu Woche, ob denn weitere Proben der Pandemie zum Opfer fallen.

Damit ist selbstredend unsere Vorbereitung zum Jahreskonzert am 09.05. bereits beeinträchtigt; derzeit ist nicht absehbar, ob das Konzert tatsächlich stattfinden kann. Die Verwaltung unserer Gemeinde lässt im Augenblick “nur” Veranstaltungen bis zum 15.April durch eine Risikobewertung prüfen, so dass wir auch von offizieller Seite noch keine Entscheidung diesbezüglich erwarten können.

Hoffen wir gemeinsam auf eine positive Entwicklung!

 

Musikalischer Frühschoppen mit den „Little Green Hunters“

Unsere Jugendkapelle spielt für den Verein Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße e.V. in Herrenwies zum Frühschoppen auf:

 Sonntag – 29. September, 11 Uhr

  Ort:  Alte Kirche, Herrenwies

Flyer Kulturerbe Schwarzwaldhochtraße 2019

Unsere Mädels und Jungs freuen sich mit Ihrer Dirigentin Kristina Hertleinn über Ihren Besuch bei hoffentlich herrlichem Herbstwetter in den Höhenlagen des Nordschwarzwaldes!

Auftritt im Weindorf

Unser erster Auftritt nach der Sommerpause wird im Weindorf neben dem Rathaus  in Bühl sein.

Wir unterhalten die Besucher des 72. Zwetschgenfestes traditionell zum Frühschoppen am Sonntag, 08.09.2019  ab 11.00 Uhr.

Über 2 Stunden bieten wir ein breites Repertoire der Blasmusik dar.

Wir laden dazu herzlich ein und freuen uns über Ihren Besuch.

Herzlichen Dank für Ihren Besuch! – Ankündigung Sommerpause

Bei hervorragenden Wetterbedingungen durften wir viele Besucher an unserem Scheunenhock auf der Sommerseite begrüßen und hoffen, dass sich alle bei uns wohl gefühlt haben.

Begleitet von den Klängen unserer Kapelle, die in der Scheune mit viel Spielfreude ein breites Repertoire vortrug, bevorzugten die Gäste die Sitzgelegenheiten im Freien, um den lauen Sommerabend in vollen Zügen zu genießen.

Das Sommerschorle, bereitet mit Unterstützung unseres langjährigen örtlichen Partners Weingut Veith, und unser traditioneller Flammkuchen kamen bestens bei unseren Besuchern an.

Allen Beteiligten, den Helfern und Unterstützern ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung, allen voran Familie Merz, die uns dieses tolle Ambiente Ihrer Scheune ermöglicht!

Noch eine Abschlußprobe und dann ist es soweit: wir verabschieden uns in unsere Sommerpause.

Wobei unsere Jugend noch aktiv bleibt: am 04.08. mit einem LGH – Auftritt am “S’Feschd” im Schulhof der Schloßberg-Grundschule – Frühschoppen um 11.00 Uhr –  und Ihrem traditionellen Sommerferienprogramm: der beliebte Hüttenaufenthalt findet vom 05. bis 09.08. wie jedes Jahr auf den Höhen es Schwarzwaldes in der Skihütte des SC Immenstein statt. Allen unseren Jugendlichen und den Betreuern hierfür tolles Wetter und gutes Gelingen!

Unser erste Probe: 29.08.2019 zur üblichen Zeit um 19.30 Uhr

Unser erstes Auftritt nach der Sommerpause: Zwetschgenfest Bühl – wir spielen sonntags um 11.00 Uhr im Weindorf den Frühschoppen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Bühl!