unser nächster Auftritt am Carolusfest kommenden Sonntag

Am kommenden Sonntag, 07.11.2021 feiert unsere Kirchengemeinde das Patrozinium zu Ehren des Heiligen Karl Borromäus.

Anschließend gestalten wir eine Matinee in der Schloßberghalle in Neusatz; in 5 Blöcken werden die von Frau Schniedetüns-Gornik gestalteten Dachziegeln vom launigen Karl Früh versteigert – die Erlöse fließen vollständig in den Spendentopf zur Sanierung unserer Jugendstil-Kirche, die derzeit eingerüstet ist und eine neues Dach erhält.

 

OpenAir-Gottesdienst mit Musik unter freiem Himmel

Bei trockenem, sonnigen und frühherbstlichem Wetter mit durchaus angenehmen Temperaturen gestalteten wir vergangenen Samstag den OpenAir-Gottesdienst musikalisch.

Es war uns ein dringendes Anliegen, endlich den während der Pandemiezeit verstorbenen passiven Mitgliedern würdig zu gedenken. Jedem Verstorbenen galt eine Kerze, welche am Kreuz aufgestellt war und nach dem Gottesdienst von den Angehörigen mit nach Hause genommen werden konnte.

Eine große Gottesdienstbesucherschar durften wir mit unserer Musik ein wunderbares, tief-berührendes Geschenk machen. Das großartige Ambiente unter den Bäumen zwischen Muhrbach und Schloßberghalle wurde in einen Ort der Besinnung verwandelt. Ausdrucksstarke Musik gepaart mit einer – für Freiluftverhältnisse -guten Akustik boten die MusikerInnen der „Grünen Jäger“.

Maskenfrei konnten die Mitfeierenden frei und unbeschwert bei einigen Musikstücken mitsingen – die Bestuhlung war auf Abstand vorbereitet.

Eine tolle Rückmeldung erhielten wir am darauffolgenden Sonntag:

Hallo,

das war gestern ein sehr schöner Gottesdienst.

Mit viel Liebe vorbereitet. Das spürt man als Gottesdienstbesucher.

Die Musik unter freiem Himmel hat mir sehr gut gefallen.

Herzlichen Dank und viele Grüße.

G.

Die Dekoration des Altars sowie des Kreuzes mit den Kerzen verdanken wir unseren MuisikerInnen Melanie und Helmut!

Bericht der Pfarrgemeinde     (Seelsorgeeinheit Maria Linden)

das Wetter spielt mit! OpenAir-Gottesdienst am kommenden Samstag, 25.09.2021 um 17.00 Uhr

sonnig, trocken und ca. 20° C. um 17.00 Uhr sagen uns die Wetterfrösche voraus: endlich können wir unseren verstorbenen Mitgliedern der vergangenen 1 1/2 Jahre würdig mit der Gestaltung eines Gottesdienstes gedenken. Die Pandemie bremste uns bisher aus, entsprechend in unserer schönen Sankt-Karl-Borromäus-Kirche das Seeleenamt für unsere verstorbenen passiven Mitglieder musikalisch tätig zu werden.

Erschwerend fiel der angesetzte OpenAir-Gottesdienst im vergangenen Jahr dem schlechten Wetter zum Opfer.

Neben der Schloßberghalle können wir im Freien unter Einhaltung der aktuellen Corona-Vorschriften die Sitzordnung gestalten: 3 G + 1,5 m Abstand!

Die Musiker haben in den letzten Proben intensiv darauf hingearbeitet und ein umfanreiches Programm vorbereitet. Die Gottesdienstbesucher werden mit Ihrem Gesang eingebunden:

Einzug The glory of love
Kyrie Nr.411 Erde singe..  
Gloria Nr. 861 Wo Menschen sich vergessen
Zwischengesang Nr.502 Näher mein Gott zu Dir
Credo Von guten Mächten
Gabenbereitung Highland Cathedral
Sanctus Heilig (Schubert)
Agnus Irischer Segensgruß / Möge die Strasse
Kommunion Hey Jude
  My dream     Solistin: Melanie Bauer
Schlußlied Nr. 536 Gegrüßt seist du Königin
Auszug Concerto d´amore

Herzliche Einladung!

Wir freuen uns auf zahlreiche Gottesdienstbesucher!

 

Mitgliederversammlung am 09.07.2021

Am Freitag, den 9. Juli um 19.30 Uhr findet in der Schlossberghalle Neusatz die Mitgliederversammlung der Grünen Jäger statt.

Recht herzlich laden wir alle passiven- und aktiven Mitglieder und Freunde des Vereins dazu ein. 

Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:

  1. Begrüßung
  2. Gedenken an die verstorbenen Mitglieder
  3. Schriftführerberichte
    • Bericht des Schriftführers
    • Bericht des Schriftführers Jugend
  4. Kassenberichte
    • Kassenbericht
    • Kassenbericht Jugend
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Kassiers
  7. Bericht Jugendvertreter
  8. Ehrungen
  9. Entlastung der Vorstandschaft
  10. Neuwahlen
  11. Wünsche und Anträge

Die aktuell geltenden Hygienevorschriften sind zu beachten!

“3g” ist die Zauberformel

Nein, wir sprechen nicht von den körperlichen Belastungen eins Bobfahres im Kreisel oder eines Piloten beim Looping sondern schlicht von der Formel, die uns durch fallende Inzidenzen gepaart mit steigenden Impfquoten einem Proben-Neustart näher bringt.

genesen – geimpft – getestet

Entsprechend laufen unsere Vorbereitungen zur Wiederaufnahme der Proben – nicht im angestammten Probelokal, sondern – in der Schloßberghalle mit Abstand und Hygienekonzept, so wie im letzten Jahr nach dem ersten Lockdown erfolgreich über 4 Monate hinweg praktiziert.

Entsprechend avisieren wir Donnerstag, 17.06.2021 als erste Probe für die Gesamtkapelle an. Für das Jahr 2021 tatsächlich eine Premiere – selbstverständlich auf freiwilliger Basis jedes/r einzelnen MusikerIn!

Ein besonderes Jubiläumskonzert – Musik der Grünen Jäger aus vielen Wohnzimmern

Versetzen wir uns einmal 2 Jahre zurück!  Es ist Anfang Mai, Samstagabend, Muttertag, eine vollbesetzte Schlossberghalle! Die Grünen Jäger und die Little Green Hunters verzaubern ihr Publikum im Jahreskonzert mit fantastischer Musik.

Dieses Wochenende, am Samstag, den 8.5. wäre es wieder soweit gewesen, in diesem Jahr sogar als Jubiläumskonzert zum 125-jährigen Bestehen des Musikvereines. Doch leider bleibt dies auch 2021 ein Traum.

Die Musiker mit Dirigent Franz Schinder möchten passend an diesem Wochenende einen musikalischen Gruß senden. Ein Musikvideo mit Einzelaufnahmen aus vielen Wohnzimmern ist entstanden. Der Musiker Tobias Kern hat die Einzelstimmen zu einem harmonischen Gesamtwerk zusammengeschnitten.  Freuen Sie sich auf die beiden Musikstücke „Nessaja“, ein Song aus dem Musical „Tabaluga“ von Peter Maffay und die extra neu einstudierte „Weinkeller Polka“ von Stefan Stranger.  Das Video ist auf YouTube zu finden (Link: https://youtu.be/FKl4u2lFkYw), im Status vieler Musiker und Musikerinnen, sowie in WhatsGruppen oder Stati und weiteren sozialen Medien.

Die Grünen Jäger wünschen allen Freunden ihrer Musik einen schönen Mai –
…. und viel Spaß beim Genießen des Videos!

Studie zur Bedeutung der Amateurmusik

Deutscher Musikrat stellt Studie zur Bedeutung der Amateurmusik vor

Das Deutsche Musikinformaonszentrum (miz), eine Einrichtung des Deutschen Musikrates, hat diese Woche die erste umfassende Untersuchung zum Thema “Amateurmusizieren in Deutschland” vorgelegt. Die zentralen Ergebnisse der Studie untermauern die herausragende gesellschaftliche Bedeutung des Amateurmusizierens in Deutschland:

  • 4,3 Millionen Menschen musizieren in ihrer Freizeit, in der Bevölkerung ab 6 Jahre musizieren 18,8 %
  • unter den Kindern und Jugendlichen im Alter 6-15 Jahre liegt der Anteil der Musizierenden bei 48,4 % (3,5 Millionen)
  • 80 % der Amateurmusizierenden ab 16 Jahre spielen ein Instrument (92 % Männer, 68 % Frauen)
  • 40 % der Amateurmusizierenden ab 16 Jahre singen (56 % Frauen, 24 % Männer).
  • für den Zugang zum Musizieren sorgen vor allen Dingen auch Musikvereine, Chöre und Orchester (32 %), neben öffentlichen und privaten Musikschulen (17 % und 13 %) bzw. privaten Lehrkräe (30 %) sowie allgemeinbildenden Schulen (36 %).

Durchgeführt wurde die Untersuchung im Auftrag des miz vom Institut für Demoskopie Allensbach auf der Grundlage einer bevölkerungsrepräsentaviven Befragung. Alle Ergebnisse der Studie sind hier veröffentlicht.

2021_03_miz_Amateurmusizieren_in_Deutschland

die nächsten Gottesdienste mit Ensemble im April bzw. Mai

 
 
Samstag, Sa, 24.04.
Samstag der dritten Osterwoche
oder in Hohenzollern: HEILIGER FIDELIS VON SIGMARINGEN, Ordenspriester, Märtyrer, (1622) Patron von Hohenzollern
18:30 Uhr Neusatz, Pfarrkirche
Mitwirkung durch ein Bläserensemble der “Grünen Jäger” unter Leitung von Franz Schindler
   
Sonntag, 16.05.2021
SIEBTER SONNTAG DER OSTERZEIT – Gl, Cr.
oder Quatemberwoche vor Pfingsten
10:30 Uhr
Neusatz, Pfarrkirche
Mitwirkung durch ein Bläserensemble der “Grünen Jäger” unter Leitung von Franz Schindler

Ein Dank gilt auch der Landesregierung, welche die Musikvereine mit einem Corona-Hilfe unterstützt, um zumindest finanziell die lange Zeit des Lockdowns mit einem nahezu vollständigen Erliegen des Vereinslebens ab zu mildern! Dafür ein herzliches Dankeschön!